Umdrehungen des Kolbens

Felix Wankel und NSU

Prof. Dr. e.h. Felix Wankel erfand diesen speziellen Motor.

Animation Beratung:
Rolf Pfeiffer aus den USA

Am 1. Februar 1957 wurde der erste Drehkolbenmotor DKM 125 ccm auf einem Prüfstand der Forschwungsabteilung in Neckarsulm angeworfen. Für die NSU Wankel Spider wird einen neuen KKM 502 mit 500 ccm entwickelt. Der NSU Wankel Spider wurde von 1964 bis 1967 verkauft.

Wankel Spider

Im Jahr 1967 wurde dem großen Reisewagen NSU Ro 80 mit Zweischeiben Wankelmotor präsentiert. Wegen des hohen Verkaufspreis und der relativ hohen Kraftstoffverbrauch und die Beziehung mit der Ölkrise, war der Verkauf von Autos niedrig. Bis 1977 ist der Ro 80 produziert beim Audi NSU.


Wankelmotor DKM und KKM


Wankel SuperTec GmbH

Forschung und Entwicklung des KKM. 2003 bis heute.
Eine neue Entwicklung ist der Diesel Wankelmotor.


Prof. Dr. e.h. Felix Wankel
* 13. August 1902, Lahr
† 9. Oktober 1988, Heidelberg


Mazda RX-8
Das Wankelcoupé scheitert an der Euro-5-Abgasnorm. Zum 31. Dezember stellt Mazda den Verkauf des RX-8 in Europa ein. Damit verschwindet das letzte Auto mit Wankelmotor vom deutschen Neuwagenmark.

 

 

Der Wankelmotor

Die Animation zeigt die Umdrehungen des dreieckige Kolbens im einem etwa ovalförmiches Gehäuses (Epitrochoide-Form). Die Exzenterscheibe (Rot) und Exzenterwelle (Rot) sind eine Einheit. Der Kolben ist auf die Exzenterscheibe gelagert. Durch die Bewegung des Kolbens auf den Exzentrischen Teil und die Abwicklung von das ringförmige Innenverzahnung auf des kleinen Festes Zahnrad, zwingt die Kolben damit seine spezifische Rotationsbewegung. Auf der Außenseite des exzentrischen Rotorlagertopf ist einen gelben Punkt und zeicht die verschiedene Drehzahlen zwischen Exzenterscheibe und Kolben (blauen Punkt). Die Drehzahl der “antreibenden” Kolben über die Exzenterscheibe gibt eine dreimal höhere Geschwindigkeit für die Exzenterwelle. Alle drei Ecken des Kolbens haben Dichtleisten die stets an der Kontur des Gehäuses anliegen und da sind für beiden Kolbenseiten Dichtelementen. Die Exzenterwelle treibt die Kupplung, Getriebe und Differential auf. Nach einer vollen Umdrehung des Kolbens hat der Motor dreimal den kompletten Ablauf eines Viertakt-Prozesses durchgeführt.

Oben rechts wird der Kraftstoff-Gemisch durch das Vakuum angesaugt (gelber Pfeil), und nach der Kompressionszündung folgt der Arbeitstakt. Unten rechts ist das Abgasrohr (blauer Pfeil).

Einlass-und Auslassventile sind nicht in diesen wassergekühlten Kreiskolbenmotor verwendet. Der Wankelmotor arbeitet nach dem Viertakt-Prinzip: Ansaugen, Verdichten, Arbeit und Auspuff.


Nach der Artikel: Die Keilform des NSU Ro 80